Kontakt
Zahnarzt Bielefeld, Katharina Leier

Zahnprophylaxe 50+

Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch – keine Frage des Alters

Aber um die Mundgesundheit und damit auch die Lebensqualität möglichst lange zu erhalten, muss die Behandlung von Zähnen und Zahnfleisch an die Veränderungen und die Anforderungen des zweiten Lebensabschnitts angepasst werden. Denn körperliche Veränderungen mit fortschreitendem Alter und Alltagsbelastungen wirken sich auch auf den Bereich von Zähnen und Zahnfleisch aus.

Dentikum Praxis für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Katharina Leier

Altersspezifischen Erkrankungen in diesem Bereich kann durch Prophylaxemaßnahmen und abgestimmte Behandlungsmethoden gezielt vorgebeugt werden. Zudem ist der Zusammenhang von Erkrankungen in der Mundhöhle mit der allgemeinen Gesundheit nicht zu unterschätzen. Untersuchungen zeigen, dass bestimmte Krankheiten deutliche Auswirkungen auf die Mundhöhle haben und somit das Risiko für Zahnbetterkrankungen verstärken.

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates, hervorgerufen durch aggressive Bakterien, die in vielen Fällen mit Zahnverlust endet. Studien zeigen, dass in Deutschland etwa 85 Prozent aller Erwachsenen bis 65 Jahre unter Zahnbetterkrankungen leiden. Hormonelle Veränderungen, Allgemeinerkrankungen wie Diabetes, ein geschwächtes Immunsystem, Stress, Rauchen – Faktoren, die das Parodontitis-Risiko erhöhen.

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) die häufigste Krankheit des Menschen überhaupt. Falsche Ernährung – zu süß, zu sauer – und mangelnde Mundhygiene sind die Auslöser für Karies. Besondere Risikofaktoren bei Menschen ab 55 Jahren begünstigen Sonderformen der Krankheit wie Wurzel- und Sekundärkaries. Durch gezielte Prophylaxe-Maßnahmen können diese Erkrankungen jedoch deutlich reduziert werden.

Sekundärkaries entsteht an den besonders gefährdeten Randbereich von Füllungen oder Kronen. Selbst bei sorgfältigster Anfertigung des Zahnersatzes entstehen sogenannte Randspalten, in denen sich Bakterien einnisten können. Um das Risiko einer Sekundärkaries zu verringern, sind eine möglichst zahngesunde Ernährung, gute häusliche Mundhygiene und spezielle Karies vorbeugende Behandlungen in der Zahnarztpraxis entscheidend.

Ein dauerhaft trockener Mund ist unangenehm und schadet der Mundgesundheit. Denn der Speichel schützt die Mundhöhle und die Zähne auf vielfältige Art und Weise. Eine altersbedingte Einschränkung der Speichelproduktion kann Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch begünstigen.

Druckstellen und daraus resultierende Entzündungen der Mundschleimhaut sind oftmals durch schlecht sitzende Prothesen verursacht. Dann sollte der Zahnarzt aufgesucht werden, der die Ursachen behebt und gegebenenfalls die Behandlung medikamentös unterstützt. Ein besonderes Augenmerk gilt der Mundschleimhaut. Sie zeichnet sich durch eine sehr hohe Regenerationskraft aus. Nirgendwo heilen Wunden schneller als in der Mundhöhle.

Mit zunehmendem Alter können Wunden und Entzündungen eher auftreten – mit schmerzhaften Folgen beim Sprechen und Kauen. Auch Gewebeveränderungen an der Mundschleimhaut treten bei älteren Menschen häufiger auf. Sie stellen eine potenzielle Gefahr für die Gesundheit dar.

Die regelmäßige Untersuchung durch den Zahnarzt ist eine wirksame Maßnahme zur Früherkennung möglicher Krebserkrankungen.

Die systematische und professionelle Zahnprophylaxe hilft gerade Menschen in der zweiten Lebenshälfte häufig auftretenden Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch effektiv vorzubeugen. Und der regelmäßige Besuch in der Zahnarztpraxis ist wichtig, damit Veränderungen in der Mundhöhle rechtzeitig erkannt und effektive Maßnahmen ergriffen werden können.

Ein wesentlicher Bestandteil der Zahnprophylaxe ist die Professionelle Zahnreinigung (PZR). Nach einer kurzen Einführung beginnt die Bestandsaufnahme. Hier erhalten Sie Ihren Befund nach standardisierten, medizinischen Parametern. Sie erfahren, wie hoch die persönlichen Risiken für Parodontitis und für Karies sind. Zusammen mit anderen Messwerten und dem fachlichen Befund des Zahnarztes ergibt sich so ein Gesamtbild Ihrer Zahn- und Mundgesundheit.

Das ist die Basis für weitere erforderliche Maßnahmen, die unsere Zahnärztin und ihre Prophylaxe-Fachkraft in Abstimmung mit Ihnen durchführen werden.

Navigation

0521-98897280