Kontakt
Lachgassedierung

Lachgassedierung

Mit der Lachgasnarkose bieten wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine schonende Möglichkeit der angstfreien, entspannten Behandlung. Die Lachgasnarkose wird mit der örtlichen Betäubung kombiniert, sodass Sie bzw. Ihr Kind keine Schmerzen verspüren.

Wie läuft eine Lachgasnarkose ab?

Über eine kleine Nasenmaske atmen Sie ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas ein. Dies bewirkt einen wohligen, entspannten Zustand, wobei Sie jederzeit bei Bewusstsein und ansprechbar sind und mit Ihrem behandelnden Zahnarzt sprechen können. Die Wirkung des Lachgases klingt rasch ab, sodass Sie die Praxis bereits kurze Zeit nach der Zahnbehandlung und ohne Begleitperson verlassen können.

Welche Vorteile hat Lachgas?

  • Lachgas wirkt entspannend, angstreduzierend und schmerzlindernd. Patienten berichten oft von einem wohlig warmen, leichten und angenehmem Gefühl.
  • Das Lachgas wird in kurzer Zeit nach der Behandlung vollständig über die Lunge ausgeatmet. Es gibt daher erfahrungsgemäß keine Nachwirkungen − Wechselwirkungen mit Schmerzmitteln oder Antibiotika sind so ebenfalls nahezu ausgeschlossen.
  • Die Lachgassedierung wirkt schnell, zudem klingt die Wirkung nach der Behandlung rasch wieder ab.
  • Dosierung und Wirkungsgrad lassen sich auf den individuellen Patientenwunsch abstimmen.
  • Es entsteht kein Kontrollverlust, Bewusstsein und Ansprechbarkeit bleiben erhalten.
  • Die Methode gilt gerade für ängstliche Patienten als sanfte Alternative zum Beispiel zur Vollnarkose.
  • Sie hilft außerdem, einen eventuell vorhandenen Würgereiz zu vermeiden.
  • Die Lachgassedierung ist für Kinder und Erwachsene geeignet.

Wie sicher ist die Lachgasnarkose?

Diese Form der Sedierung ist ein sicheres, bewährtes Verfahren, das in vielen Ländern seit Langem zum zahnärztlichen Alltag gehört. In den USA hat sie sich schon fast zum Behandlungsstandard entwickelt. Die Tatsache, dass die Lachgassedierung auch gut bei Kindern angewendet werden kann, ist ein Beleg für die Sicherheit.

Was ist eigentlich Lachgas?

„Lachgas" ist der vereinfachte Name für das farblose Gas N2O oder „Distickstoffoxid“. Bei der zahnärztlichen Anwendung stehen mehrere angenehm riechende Duftnoten zur Auswahl.

Ein allgemeiner Hinweis: Bei der Lachgassedierung handelt es sich um eine privatzahnärztliche Behandlung. Diese wird in der Regel nicht von den Krankenkassen erstattet.

Sie haben Fragen zur Lachgassedierung? Rufen Sie uns gern an.