Kontakt
Weichgewebschirurgie

Weichgewebschirurgie

Im Dentikum bieten wir Ihnen nicht nur oralchirurgische Eingriffe der Zähne und Kieferknochen, sondern auch verschiedene Behandlungen, die das Zahnfleisch und das Zahnhaltegewebe betreffen:

Parodontalchirurgie

Bei einer fortgeschrittenen Parodontitis kann sich das Zahnfleisch zurückbilden. Gleichzeitig wird oftmals der gesamte Zahnhalteapparat geschädigt, wodurch sich der Zahn lockert. Häufig ist es mithilfe parodontalchirurgischer Maßnahmen möglich, das Zahnbett wiederaufzubauen. Dazu wenden wir die sogenannte Gesteuerte Geweberegeneration (GTR) an.

Freilegung verlagerter Zähne

In einigen Fällen kommt es vor, dass Zähne im Kieferknochen verbleiben (retiniert sind) oder schräg im Kieferknochen angelegt sind. Diese Zähne sollten freigelegt werden. Dazu wird Weichgewebe und bei Bedarf etwas Kieferknochen entnommen. Anschließend können sie kieferorthopädisch in den Zahnbogen eingegliedert werden. Die Freilegung kann ebenfalls dazu dienen, Entzündungen oder die Entstehung von Geschwulsten zu vermeiden.

Neuformung des Zahnfleischs rund um Zahnersatz

Im Umfeld einer Krone oder Brücke lässt sich das Zahnfleisch neu formen, um den Zahnersatz besser in das umliegende Gebiss integrieren zu können. Auch rund um Zahnimplantate kann es sinnvoll sein, das Zahnfleisch ein wenig anzupassen.